Einleitung | Jantzen | Hofmarken | KB-Chronik | Adressbücher | Orte | Berufe | Quellen | Alph Register

Nachbarn und Hofbesitzer in
Groß und Klein Zünder vom 17. bis 20. Jahrhundert

Groß Zünder

               
GrZ 01 GrZ 02 GrZ 03 GrZ 04 GrZ 05 GrZ 06 GrZ 07 GrZ 08 GrZ 09 GrZ 10
GrZ 11 GrZ 12 GrZ 13 GrZ 14 GrZ 15 GrZ 16 GrZ 17 GrZ 18 GrZ 19 GrZ 20
GrZ 21 GrZ 22

GrZ 1648

GrZ And

GrZ Pfarrer

GrZ Lehrer

Klein Zünder

               
KlZ 01 KlZ 02 KlZ 03 KlZ 04 KlZ 05 KlZ 06 KlZ 07 KlZ 08 KlZ 09 KlZ 10
KlZ 11 KlZ 12 KlZ 13 KlZ 14 KlZ 15 KlZ 16 KlZ 17 KlZ 18 KlZ 19  
KlZ Hancke 1619

KlZ 1648

KlZ And

   

KlZ Lehrer

Groß Zünder Nr. 04

aktualisiert 12/2018
 

Hofmarke Eigentümer

Abkürzungen:

Hoferwerb durch

Name
- blau: Erbe /
- Kauf
- innerhalb der
- Familie
-
grün: Kauf
- rot: ungeklärt

Kirchenbuch (KB)

* - Geburt / Taufe
KB-Eintrag liegt vor

† - Tod
KB-Eintrag liegt vor

∞ - Heirat
KB-Eintrag liegt vor

ca. * / ∞ / †
Datum
errechnet / geschätzt

Orte
GrZ - Groß Zünder
KlZ - Klein Zünder

Währung
Rt - Reichstaler
Gr - Groschen
Pf - Pfennig

Sonstige:
Hfb: Hofbesitzer

Braune Schrift: Ergänzungen / Bemerkungen RMG

Unterstrichen = Link

  • Paul Bieberstein (Beberstein, Beverstein)
    † 14.09.1649

    Annahme: Dieser Paul Bieberstein ist identisch mit dem von Hancke gelisteten:

    Unter Nachbarn:
    1592
    Hans Haselau 3 H 16 m
    hatt ein Grotes Hauß
    Peter Kusche
    Paull Bieberstein

    Unter Ratsleute:
    1612, 11 Febr
    Paul Bieberstein - juranit

    Unter Schöppen:
    1612, 12 Febr
    Paul Bieberstein ist in des verstorbenen Thomas Neukirch stelle zum Schöppen verordnet - juranit Gerber

    ∞ 20.10.1648 mit Cathrina Hermann
    † 12.08.1649
     

  • Hans Bieberstein (I)
    Nachbar in GrZ
    * ca. 1600, † vor 1672
    Eltern: Vermutlich Paul Bieberstein

    ∞ - in ??? mit ???
    * , †
    Eltern:

    x Kinder, davon >5 Jahre: Mindestens 3
    1) Georg, * ca. 1647, † 27.01.1709, Hoferbe
    2) Gerthrut, * 18.03.1649, †10.07.1693
    3) Andreas, * 17.05.1750, † 27.02.1652
     

  • Georg Bieberstein der Jüngere (Gergen)
    Krüger, Nachbar und Schulz in GrZ
    * ca. 1647, † 27.01.1709 - stimmt das? siehe 25.06.1723
    Eltern: Hans Bieberstein (I)

    ∞ 10.06.1672 mit Catharina Kling (Klinge)
    * Käsemark, † 16.04.1676
    Eltern: Andreas Kling (I), Nachbar Hof GrZ-09, &

    2 Kinder, davon >5 Jahre: 0
    1) Catharina, * 06.03.1673, † 12.04.1708
    2) Andreas, * 27.09.1674, † 01.06.1678

    ∞ 20.10.1776 mit Anna Holland
    * -, † vor 1681
    Eltern: Paul Holland, Nachbar GrZ 00-04, Schulz, & Cathrina Arents, beide vor der Heirat verstorben.

    3 Kinder, davon >5 Jahre: 3
    1) Gertrud, * 25.07.1677, † 10.01.1695
    2) Gergen, * 16.03.1679, † 25.03.1698
    3) Tochter, * 12.03.1680

    Güttland 03.06.1681 (Eintrag GrZ) mit Anna Schumacher
    * Güttland ca. 1649, † 24.05.1731
    Eltern:

    1) Catharina, * 28.04.1682
        als Mutter ist fälschlicherweise Elisabeth statt Anna angegeben
    2) Hans (II) (Johann), * 08.05.1683, † -
    3) Anna, * -, † 03.04.1708
        ∞ 20.05.1704 mit Daniel Köpke, Nachbar Hof GrZ 13
     

  • Hans Bieberstein (II) (Johann) / Erbe: Sohn
    Nachbar und Schultz in GrZ
    * 08.05.1683, † 28.09.1719
    Eltern: Georg Bieberstein & Anna Schumacher (?)

    ∞ 10.06.1704 mit Elisabeth Köpke
    * 23.09.1681, † 12.11.1708
     Eltern:  Hans Köpke (I), Mitnachbar Hof GrZ 13, & Maria Graurock

    2 Kinder, davon >5 Jahre: 1
    1) Elisabeth, * 05.12.1706, † 07.10.1709
    2) Regina, * 25.10.1708, † 20.01.1784
        ∞ 28.12.1724 mit Jacob Lange (II), Nachbar Hof GrZ 16

    ∞ 18.06.1709 mit Catharina Bolt (Bolten, Boldt)
    * 09.01.1688, † 03.03.1746
    Eltern: Michael Bolt, Nachbar Hof GrZ 08, Schöppe und Kirchenvorsteher, & Elisabeth

    3 Kinder, davon >5 Jahre: 3
    1) Georgius, * 15.05.1710
    2) Christina, * 27.12.1713, † 10.08.1735 - "eine Frau und in ihrem
        Leben angenehme Jungfer"
    3) Anna Elisabeth, * 19.01.1716
        ∞ 17.05.1742 mit Johann Reinhold Störmer, Nachbar
        Hof GrZ 17
     

KB Chronik 1733 & KB Register

Salomon Eichholtz, hat 1 Hof mit 5 1/2 Hufen ...

  • Salomon Eichholtz / Einheirat: Witwe
    * Wotzlaff 07.07.1697, † 17.06.1755
    Eltern: Cornelius (I) Eichholtz, Nachbar in Wotzlaff, & Maria Lau

    Nachbar, Schulz, Kirchenvorsteher, Deichgeschworener, gewählt 25.09.1734, Deichgräfe des Stüblauer Werders 18.08.1753 "da er zuschwur"

       Bertram 190, p 62/63: Die Namen der Deichgräfe und
       Deichhauptleute seit dem Jahre 1574:

1733: hat 1 Hof mit 5 1/2 Hufen Land

Kollekte 1743: "4) Salomon Eichholtz, Kirchenvorsteher"
Unterschrift Salomon Eichholtz bei Kollekten 1749 & 1750

∞ 08.10.1720 mit Catharina Bolt, Witwe von Hans Bieberstein, Nachbar und Schulz
* 09.01.1688, † 03.03.1746

4 Kinder, davon >5 Jahre: 2
1) Cornelius (III), * 02.10.1721,  † 09.02.1768
    ∞ 02.11.1751 mit Anna Catharina Schumacher, wird
    dadurch Nachbar von Hof GrZ 05 und Kirchenvorsteher
2) Salomon, * 23.12.1723, † 27.02.1725
3) Anna Maria, * 11.06.1726, † 13.02.1727
4) Michael, * 11.12.1727

∞ 12.09.1747 mit Maria Kohl,
* 18.08.1708 , † -
Eltern: Gerhardt Kohl, Nachbar Hof GrZ 01, & Barbara Schlichting

2 Kinder, davon >5 Jahre: 2
1) Maria Elisabeth, * 09.06.1748, † Herzberg 15.01.1782
    ∞ Trutenau 28.01.1766 mit Johann Rexin, Nachbar in
    Herzberg. Ihre 1771 geborene Tochter Constantia Renata
    heiratet 1812 Jacob Maker (II), Nachbar in Mönchengrebin
    - siehe Hof MG 24
2) Eleonora, * 13.08.1749, † 26.02.1794, Hoferbin
 

  • Johann Bielfeld (II)  / Einheirat: Tochter
    Nachbar in GrZ und Hof KlZ 10, Schulz, Deichgeschworener, Kirchenvorsteher, Deichgraf und Oberschulze des Danziger Werders
    * 17.02.1745, † 14.12.1807
    Eltern: Johann Bielfeld (I), Nachbar GrZ Hof 07, & Regina Sibert / Siwert / Sivert (?)

       Bertram 1907, p 62/63: Die Namen der Deichgräfe und
       Deichhauptleute seit dem Jahre 1574:

∞ 10.09.1769 mit Eleonora Eichholtz
* 13.08.1749, † 26.02.1794
Eltern: Salomon Eichholtz & Maria Kohl

12 Kinder, davon > 5 Jahre : 8
1) Johann Salomon, * 24.12.1770, † 11.01.1773
2) Michael Lobegott, * 01.07.1772
3) Johann (III), * 26.02.1774, Bürger von Danzig,
    ∞ 10.02.1798 mit Anna Regina Kriese, Witwe von Andreas
    Kniewel, Nachbar in Stüblau (Q: Max Wessel, S. 197 f.)
4) Maria Elisabeth Beata, * 07.02.1776
    Wossitz 03.01.1792 mit Johann Kreutzholz, Mitnachbar
    in Wossitz. Der Vater Johann Kreutzholz ist Mitnachbar in
    Wossitz und Osterwick.
5) Eleonora Renata, * 27.10.1777
6) Sara Carolina, * 04.12.1779, †24.01.1782
7) George Salomon, * 30.08.1782, † 09.01.1783
8) Peter, * 14.10.1783, † 21.12.1784
9) George Salomon, * 18.10.1785, † 12.10.1787
10) Cornelius Eduard, * 25.04.1787, † 18.10.1845, Hoferbe
11) Constantia Karoline, * 10.12.1788, † 20.11.1866
      ∞ 01.03.1810 mit Gerhard Doerksen, Hfb Hof GrZ 08
12) Salomon, * 23.05.1790, † 02.12.1820

"Spezial Riss über das Dorf Klein Zinder
in Danziger Werder auf Hohen Befehl
Gemessen A. 1774 von Magnus Skepsgard Lieutnant der Artillerie"
Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, Berlin
Bestand: Allg. Kartensammlung d. Hist. Staatsarchivs Königsberg
Signatur: XX. HA, A 10193
Norden ist links

Preußische Landesaufnahme von 1793, GrZ:
10. Johann Bielfeldt, Teich Geschworener, Kirchen Vorsteher, Hubenwirt und Schulz
1 Feuerstelle, Z(um) Teich Geschworener, 2 Huben, von der Kämmerei 4 Huben und vom Scharwerk und als Schulz frei von der Kämmerei abgegeben
a) Personenstand: 1 Mann, 1 Weib, 2 Söhne, 2 Töchter, 6 Knechte, 2 Mägde, zusammen 14 Personen
b) Viehbestand: 34 Pferde, 6 Kühe, 5 Schafe, 12 Schweine
c) Landbesitz: 5 Hufen gut Land
d) Abgaben: -

13. Dessen Kate mit 2 Stuben, 1 Feuerstelle, insgesamt 16 Personen

Feuerversicherung 1798 - nach Jantzen
03. Johann Bielfeld: Brandhuben 7; Landhuben 7;
Brandvieh 36
Die Hofmarken 04 und 39 sind identisch.

Aus der Lebensbeschreibung von Hugo Edmund Behrendt


KB Chronik 1836

Liste Nr. 2

2) Cornelius Eduard Bielfeld, Deichgraf, hat 2 Höfe mit 11 Hufen, 3 Morgen ... Johann Gottlieb Kling

Anmerkung 04:
Hof GrZ 04 Ein Hof mit 6 Hufen, 12 1/2 Morgen, kauft von = Hof GrZ 01 2 Hufen, 12 Morgen und von = Hof GrZ 17  8 1/2 Morgen, besitzt also 2 Höfe und 11 Hufen, 2 1/2 Morgen von denen Calende ???

Erläuterungen 02:
= Hof GrZ 04 gibt 2 ??? und zwar eine für Vieh und die andere für die beiden Hülften von = Hof GrZ 01 und = Hof GrZ 17

KB Register & Kling: Lebensbeschreibung

  • Cornelius Eduard Bielfeld / Erbe: Sohn
    Bild rechts, Q: Familie Behrendt
    2 Höfe, 11 Hufen, 3 Morgen
    Hofbesitzer, Kirchenvorsteher, Deichgraf
    * 25.04.1787, † 18.10.1845
    Eltern: Johann Bielfeld & Eleonora Eichholtz

    Sein zweiter Hof in KlZ ist Hof KlZ 10

       Bertram (1907), p 62/63: Die Namen der Deichgräfe und
       Deichhauptleute seit dem Jahre 1574:

∞ 01.03.1810 mit Caroline Wilhelmine Kniewel
* Stüblau 06.07.1784, † 01.11.1815
Eltern: Andreas Kniewel, Nachbar in Stüblau, & Regina Kriesel
Stiefvater Johann Bielfeld, Nachbar in Stüblau

5 Kinder, davon >5 Jahre: 2
1) Johann Ferdinand, * 08.12.1810, † 06.02.1814
2) Caroline Henriette Beata, * 15.02.1812,
    ∞ 21.10.1839 mit Johann Gottlieb Kling (II),
    Hfb Hof GrZ 05, der 1852 diesen Hof von seinem Schwager
    kauft - siehe unten
3) Ohne Name, * 12.04.1813, † 12.04.1813
4) Augustine Wilhelmine Amalie, * 12.08.1814, Hoferbin
5) Eduard Ludwig Alexander, * 18.10.1815, † 24.11.1816

∞ 09.09.1816 mit Renate Caroline Dommer von Domarus,
* Danzig ca. 1782, † 14.01.1858
Eltern:
Bruder: Johann Friedrich Dommer von Domarus, der Vater von Arthur Dommer von Domarus - siehe unten

Witwe von Johann Jacob Hopp, Bürger und Kaufmann in Danzig, * ca. 1782 in ???, † 07.12.1815

Mindestens 4 Kinder mit Johann Jacob Hopp, davon >5 Jahre: 2
1) Johann Friedrich, * Danzig ca. 1806, † 11.02.1839
2) Alexander Gustav, * Danzig ca. 1813,  † Danzig
    19.08.1813, beerdigt in GrZ
3) Amalie Henriette, * 22.07.1814, † 01.04.1822
4) Heinrich August, * 13.08.1816, † 28.08.1816
    - Cornelius Eduard Bielfeld "hat sich als Vater angegeben"

3 Kinder mit Cornelius Eduard Bielfeld, davon >5 Jahre: 0
1) Heinrich August, * 05.11.1817, † 01.12.1817
2) Friedrich Alexander, * 24.01.1819, † 09.02.1820
3) Mathilde Fridoline, * 19.03.1820, † 14.09.1821

Zur komplizierten Erbteilung zwischen der zweiten Ehefrau des Cornelius Eduard Bielfeld und den beiden Töchtern aus erster Ehe bzw. deren Ehemännern Dommer und Kling und dem 1852 erfolgten Kauf des Bielfeld Hofes durch Johann Gottlieb (II) Kling vom Schwager Arthur Dommer von Domarus siehe Kling:  Lebens-beschreibung

Zum Zeitpunkt des Todes von Cornelius Eduard Bielfeld 1845 hat der Hof 10 1/2 Hufen, bewertet mit 7.500 Mark / Hufe einschließlich Inventar.

  • Arthur Dommer von Domarus / Einheirat: Tochter
    Kaufmann in Danzig, Hofbesitzer in GrZ von 1846 bis 1852, Schulz in GrZ, anschließend Rentier in Danzig
    * ca. 1823 in Danzig, † -
    Eltern: Johann Friedrich Dommer von Domarus, Kaufmann in Danzig, & Karoline (?) Elisabeth von Kormowska

    ∞ 22.09.1846 mit Augustine Wilhelmine Amalie Bielfeld
    * 12.08.1814, † -
    Eltern: Cornelius Eduard Bielfeld & Caroline Wilhelmine Knievel

    5 Kinder, davon >5 Jahre: 2 (?)
    1) Arthur Friedrich, * 29.10.1847, † 05.10.1849
    2) Maximilian Eduard, * 11.07.1849, † 02.09.1850
    3) Ohne Namen, * 22.11.1850, † 22.11.1850
    4) Marie Elisabeth 03.12.1851
    5) Oscar Arthur, * Danzig 03.01.1855 (St. Salvator)

    Aus der Lebensbeschreibung von Hugo Edmund Behrendt


    Dies ist das erste Mal, dass ein Danziger Stadtbewohner in einen Hof in GrZ / KlZ einheiratet und diesen bewirtschaftet, wobei er daran sehr schnell wieder die Lust verliert und wieder nach Danzig zieht.
     

  • Johann Gottlieb Kling (II) / Erbe: Sohn
    Besitzer des Hofes GrZ 05 ab . Er kauft diesen Hof GrZ 04 1852 von seinem Schwager Arthur Dommer von Domarus und verkauft im Gegenzug den Hof GrZ 05. Schulz, Kirchenvorsteher
    * Schmerblock 09.12.1809, † 08.01.1901

    Lebensbeschreibung von Johann Gottlieb Kling (II) von 1896

    Ladekopp 26.11.1837, Eintrag KB GrZ, mit Concordia Spode
    * Ladekopperfelde (?) ca. 1807, † 17.01.1839
    Eltern: Johann Paul Spode, Hofbesitzer in Ladekopperfelde, & Barbara Großschild (?)

    0 Kinder

    ∞ 21.10.1839 mit Caroline Henriette Beata Bielfeld,
    * 15.02.1812, † 28.11.1893
    Eltern: Cornelius Eduard Bielfeld, Deichgraf, & Caroline Wilhelmine Kniewel

    8 Kinder, davon > 5 Jahre : 5
    1) Amalie Mathilde, * 22.09.1840, † -
        ∞ 19.10.1858 mit dem Gustav Rudolph Eduard Grunau,
       
    Hfb Hof GrZ 16
    2) Eduard Leopold, * 15.11.1841, † -
        ∞ 09.05.1882 mit Anna Susanna Elisabeth Rexin, Hof KlZ 06,
        übernimmt den abgetrennten Hof
    3) Auguste Caroline, * 19.08.1843, † 05.10.1843
    4) Clara Wilhelmine, 08.05.1845, † 31.01.1917, Hoferbin
    5) Johann Ernst, 28.11.1846, † 11.01.1847
    6) Marie Luise, * 02.02.1848
        ∞ 20.06.1871 mit ihrem Cousin Paul Wilhelm Theodor Kling,
        Hfb zu Neukirch, Sohn von Georg Gustav Kling, dem Bruder
        ihres  Vaters, Hfb zu Neukirch, & Anna Papin - siehe Hof GrZ 05
        Bei der Heirat 1885 von Otto Theodor Ernst Schultz und Sara
        Helene Rexin vom Hof KlZ 06 ist er Trauzeuge als "Rentier in
        Danzig"
    7) Therese Johanna, * 10.06.1850
        ∞ 15.06.1875 mit Ernst Eduard Fantz, Gutsbesitzer in
        Ziegellack
    8) Johann Richard, * 20.07.1851, † 09.11.1852

    Vereinbarter Preis pro Hufe 1852: 14.000 Mark. Damit sind seit 1845 die Preise für die Hufe von 7.500 Mark auf 14.000 Mark = 87% gestiegen.

    1865 kauft Johann Gottlieb Kling 58 Morgen von dem parcellierten Hof GrZ 05 des Absalon Theodor Mix.

     

  • Edmund Ludwig Behrendt / Einheirat: Tochter
    mindestens von 1867 (Heirat) bis 1875 Hofbesitzer in Lichtfelde
    ab 1875 Hofbesitzer in GrZ
    * Kowall 14.06.1838, † 14.01.1914
    Eltern: Michael Behrendt, Hofbesitzer und Schulz in Kowall, & Concordia Wolter
    Die Behrendt lassen sich zwei weitere Generationen in Kowall zurückverfolgen.

    Lichtfelde 28.07.1867, Eintrag GrZ, mit Clara Wilhelmine Kling,
    * 08.05.1845, † 31.01.1917
    Eltern: Johann Gottlieb Kling (II) & Caroline Henriette Beata Bielfeld

    Die dritte Tochter Minna Louise Behrendt, verheiratete Brämer, erzählt um 1962 einer entfernten Verwandten ihre Erinnerungen an ihre Geschwister und deren Familien. Diese sind hier eingefügt als "Weitere Informationen von Minna Louise Behrendt". Manche dieser Erinnerungen lassen sich belegen, einige bislang nicht. Die Informationen sind daher mit einiger Vorsicht zu handhaben.

    14 Kinder, 5 geboren in Lichtfelde, 9 in GrZ, davon > 5 Jahre : 10

    Geburt in Lichtfelde:

    1) Arthur Ernst Edmund, * Lichtfelde 08.05.1869, † Danzig
        15.10.1941, begraben in GrZ als "Kleinrentner"
        Weitere Informationen von Minna Louise Behrendt:
        " ... ein sehr tüchtiger Bankbeamter, der zuerst in Danzig bei
        Baun & Liepmann, später bei der Darmstädter Bank in Berlin
        und danach bei der Reichsbank in Berlin tätig war. Er sollte
        dann eine Filiale der Reichsbank in einer anderen Stadt
        aufmachen. Bei den Vorbereitungen dazu erlitt er einen
        Nervenzusammenbruch und musste seinen Beruf aufgeben. Als
        er sich erholt hatte, machte er mit dem Landrat die
        Buchführung und lebte unverheiratet bei den Eltern. Später war
        er in einem Heim für Missionare angestellt und starb dort an
        einem Blasenleiden."

Die polizeiliche Meldekarte in Danzig für Ernst Arthur Edmund & Reinhold Ludwig Behrendt. Danach wohnen sie ab dem 21.10.1878 als Schüler in der Hintergasse 13 bei Bockelmann. Am 11.04.1887 ziehen sie um auf den Langgarten 33. Im September und Oktober 1889 melden sie sich ab nach Berlin.

2) Reinhold Ludwig, * Lichtfelde 06.02.1870, † Danzig
    30.09.1898
    Karsten S. aus Cottbus teilt im Januar 2015 im Kontext der
    Forschung über die Studenten der Universität Berlin bzgl.
    Reinhold Ludwig Behrendt u.a. mit:

    Herkunft: Westpreußen. Konfession: evangelisch.
    Gymnasium: Königliches Gymnasium zu Danzig, 8 ½ Jahre
    auf der Anstalt, 2 ½ Jahre in der Prima, Reifezeugnis
    Michaelis 1889, Abgang zum Medizinstudium Studium:
    Universität Berlin, immatrikuliert Michaelis 1889,
    Theologiestudium vom Wintersemester 1889/90 bis zum
    Wintersemester 1890/91, Jurastudium vom
    Sommersemester 1891 bis zum Sommersemester 1893.
    Er wohnt während der gesamten Studienzeit in Berlin C,
    Unterwasserstr. 7. Während des Studiums ist er Mitglied
    der studentischen Verbindung Hellas.

    Weitere Informationen von Minna Louise Behrendt:
   
"Er besuchte das Gymnasium und wollte Medizin studieren.
    Durch einen Religionslehrer beeinflusst, entschied er sich
    aber für Theologie in Berlin, später wechselte er das Fach
    und studierte Jura. Zur Aufbesserung seines Taschengelds
    stenographierte er bei den Sitzungen im Reichstag (eine
    Nervenmühle). Im Referendarexamen brach er zusammen
    und wurde geisteskrank."

    Er wird in die Provinzial Heil- & Pflegeanstalt von Neustadt
    eingewiesen, wo er lt. Standesamtseintrag am 15.04.1919
    stirbt. - Ein kirchlicher Sterbeeintrag findet sich bislang
    weder in GrZ noch in Neustadt.


3) Minna Louise, * Bärenwinkel 04.06.1871,
    † Hamburg 18.03.1963 - Q: Sterbeanzeigen aus den
   
Zeitschriften Danziger Dampfboot und Unser Danzig

    ∞ Danzig 05.04.1895 mit Gustav Ernst Brämer, Kaufmann
    in Danzig
    1962 lebt sie im Alter von über 90 Jahren in einem
    Hamburger Blindenaltenheim.

4) Hugo Edmund, * Lichtfelde 27.10.1872, † Neudingen,
    Krs. Donaueschingen 01.03.1959, Hoferbe

5) Meta Johanna Helene, * Lichtfelde 13.09.1874,
    ∞ 20.11.1898 mit Oscar Gottfried Kiep, Hfb in Gottswalde,
   
Ururenkel von Gottlieb Wilhelm Kiep & Sara Eichholtz,
    Nachbar Hof KlZ 01
   
    Weitere Informationen von Minna Louise Behrendt:

    "Sie heiratete den Landwirt Kiep, mit dem sie sieben
    Kinder hatte. Bei der Hochzeit ihrer Tochter lag sie im
    Krankenhaus, sie hatte damals wohl ein Magengeschwür,
    das nicht erkannt wurde. Nach der Flucht kam sie in
    Dänemark ins Lager und wurde von dort mit dem
    Krankenwagen nach Bayern zu ihrer Tochter gefahren.
    Dort kam sie ins Krankenhaus und ist später in einem
    katholischen Heim gestorben."

Geburten in GrZ:

6) Arthur Johannes, * 11.12.1875,  † Auvaillers, Frankreich,
    14.09.1914,
    Aus den Verlustlisten 1. WK:
    "Ltn, vermutl. d. R, Arthur Behrendt, Gr. Zünder, Danziger
    Niederung, beerdigt in Auvaillers", gefallen am
    14.09.1914,
    Q: Verlustlisten 1. WK sowie Verlustlisten 1. WK
    Weitere Informationen von Minna Louise Behrendt
   
" ... Arthur Behrendt, er studierte Mathematik, ging als
    Regierungsbaumeister in den 1. Weltkrieg und fiel in den
    Augusttagen des Jahres 1914."

7) Käthe Klara, * 24.02.1877, † 28.02.1877

8) Felix Bernhard, * 09.02.1878
    Weitere Informationen von Minna Louise Behrendt
    " ...
Felix Behrendt, er war Landwirt und heiratete eine
    Frau mit großem Besitz, hatte aber Unglück in der
    Wirtschaft,  Seuchen und andere Unglücksfälle führten zum
    Verkauf des Besitzes. Nach dem Tod der Frau war er
    Inspektor auf großen Gütern, u.a. Administrator bei einem
    Grafen von Finkenstein in Ostpreußen. Später lernte er in
    Königsberg eine Frau mit einem Rentiergrundstück
    kennen. Sie wurden während des 2. Weltkriegs evakuiert,
    es weiß aber niemand, wo sie geblieben sind."

Polizeiliche Meldekarte für den Schüler Felix Bernhard Behrendt in Danzig vom 18.04.1887 bis 02.11.1895

9) Oscar Walther, * 10.10.1879, † Danzig ca. 04.1945
    Weitere Informationen von Minna Louise Behrendt
   
Oskar Behrendt. Er war Kaufmann, hatte Vertretungen von
    Henkel und anderen großen Firmen, war ein reicher Mann
    und wohnte in der Hundegasse in Danzig, unverheiratet.
    Beim Russeneinfall des 2. Weltkrieges in Danzig hat er
    sich erhängt."

10) Betty Gertrude Clara, * 16.09.1880,
    ∞ 16.04.1901 mit Dr. med. Richard Georg Gottfried Hopp,
    Arzt in Danzig, Eltern: Franz Richard Hopp, Direktor der
    Omnibusgesellschaft in Berlin, & Clara Hermine Hedwig
    Schnibbe
    Weitere Informationen von Minna Louise Behrendt
  
 " ... Betty Behrendt, sie war verheiratet mit Dr. Hopp. Drei
    Kinder kamen kurz hintereinander. Nach dem letzten
    klagte sie über den Magen, nahm zusehends ab,
    verweigerte die Nahrung und verhungerte so. Wie bei
    Meta hätte man wohl mit Röntgenstrahlen eine bessere
    Diagnose erreicht."
    Die Geburt der drei Kinder zwischen 1902 und 1905 in
    Danzig ist belegt; der Tod von Betty Gertrude Clara
    bislang nicht.


11) Selma Francisca, * 01.07.1883, † 02.11.1887

12) Max Walter, * 03.02.1885, vermisst seit Mai 1945 im
    Gefangenenlager bei Elbing
    Hfb auf Vorwerk Neukrügerskampe, Teil vom aufgelösten
    Kämmereigut
    ∞ am ??? / in ??? mit Ida Littkemann
    * Schweinekampe 27.12.1896, † Neustadt, Weinstraße,
    24.09.1977
    Eltern: Emil Heinrich Littkemann, Hfb Schweinekampe,
    1937 Rentier, † Danzig 07.10.1937, & Therese Fridoline
    Foth

Emil Heinrich Littkemann

Therese Fridoline Littkemann geb. Foth - 1941

    2 Kinder, davon > 5 Jahre : 2
    a) Horst, * 10.11.1919 in ???
    b) Ruth, * 02.05.1929 in ???

    Adressbuch Danzig - Land 1927/28:
    Neukrügerskampe - Gut:
    Behrendt, Walter, Hofbesitzer, Tel. Stutthof 64

    Der Heiratseintrag von Max Walter Behrendt und Ida
    Littkemann sowie die Geburts- / Taufeinträge ihrer Kinder
    sind bislang nicht auffindbar.

    Quelle der Daten und Bilder: Rehaag II (1997)
    Ida Behrendt, geb. Littkemann, führt nach dem Wk II
    einen intensiven Briefverkehr mit ehemaligen Nachbarn
    von den Kampen, Stutthof und Steegen. Die an sie
    gerichteten Briefe sowie weitere Photos - jedoch keines
    von Max Walter Behrendt - siehe
Rehaag II (1997),
    S. 205ff, 224ff, 312


    Weitere Informationen von Minna Louise Behrendt
   
" ... Walter Behrendt, hatte bei Stutthof eine Besitzung
    und heiratete eine Frau vom Nachbargrundstück. Sein
    Sohn wurde Arzt und hat fünf Kinder, die Tochter wurde
    Schiffsschwester. Walter wurde mit einem Schwager von
    russischen Soldaten abgeholt. Der Schwager wurde
    erschossen, wo Walter geblieben ist, weiß seine Frau
    nicht."

13) Caesar Otto, * 04.08.1889, † 24.08.1889
& 14) Arno Hans, * 04.08.1889, † 26.08.1889

1888 Adressbuch: Gr. Zünder: Behrendt, Edmund, Hofbesitzer"
 

Meldekarte für den Schüler Hugo Eduard Behrendt in Danzig vom 08.04.1881 bis 08.04.1890

Weitere Informationen von Minna Louise Behrendt:
"Hugo Behrendt: Tante Minna lachte, als sie erzählte, dass er stets einen gesunden Schlaf hatte. Sonntags schlief er auch am Tage, fast nur von den Mahlzeiten unterbrochen, und war dann für die Woche wieder frisch. Er übernahm den elterlichen Hof, hatte einen Sohn und vier Töchter, die alle sehr früh heirateten."
Es gibt nur den einen Sohn und keine Töchter.


∞ Danzig 22.07.1909 mit Emilie Helene Scheffler,
* Bohnsackerweide 27.08.1876, † Danzig 02.02.1942, beerdigt in GrZ
Eltern: Johann Absalon Scheffler, Bauer in Dzg-Langfuhr und Trutenau,  1909 Rentier in Danzig, & Anna Krüger
Emilie Helene Scheffler ist eine Urenkelin von Carl Gottlieb Scheffler & Sara Kling, Hof GrZ 05

1 Kind, davon > 5 Jahre : 1
1) Johannes Edmund, * 12.08.1910, † Graudenz 11.11.1944,
    Hoferbe

1909 Handbuch des Grundbesitzes - Westpreußen:
Edmund Behrendt: 56,13 ha Acker / Garten,  6,00 ha Wiese, Summa 62,10 ha, Grundsteuer-Reinertrag 1672 M, Viehzucht / Viehverwertung: Pferde-, Rindvieh- und Schweinezucht, Zug- und Mastvieh

1914 Telefonbuch: Groß Zünder: Behrendt, H., Hofbesitzer, 53

1921 Telefonbuch: Groß Zünder: Behrendt, H., Hofbesitzer, 53

1927/28 Adressbuch: Groß Zünder: Behrendt, H., Hofbesitzer, Telefon Groß Zünder 53

1942 Telefonbuch: Groß Zünder: Behrendt, Hugo, Landwirt, 53

Der Behrendtsche Hof
Q: Danziger Vorposten ca. 1943

Hinten in der Mitte Otto Hermann Steinke und Friederike Kuhn, vorne rechts Paula Charlotte Steinke
1926 in Osterwick

5 Kinder, davon > 5 Jahre : 5
1) E. F., * 1934 - HOK DZG GrZ 0671
2) E. E., * 1935
3) A., * 1937
4) M., * Danzig 1939
5) M. B. , * Danzig 1941

Paula Charlotte Behrendt, geb. Steinke, Emilie Helene Behrendt, geb. Scheffler, Hugo Edmund Behrendt, ca. 1942



Paula Charlotte Behrendt, geb. Steinke, & Kinder
Q: Danziger Vorposten ca. 1943

1943 : Paula Charlotte Behrendt, geb. Steinke, & Kinder
im Garten in GrZ

HOK DZG GrZ 0032 und 0033

Demnach verlässt Paula Charlotte Behrendt mit den
Kindern den Hof bereits am 24.03.1945, während
der Schwiegervater Hugo Edmund Behrendt bis zum 16.04.1945 ausharrt.



2013: Das Wohngebäude existiert nicht mehr,
nur noch der Stall, in dem sich ein Laden befindet.

Quelle: Google Earth 2018